Gleitender Durchschnitt

Der gleitende Durchschnitt ist eines der beliebtesten mathematischen Analyseinstrumente. Er ist recht einfach zu verwenden und wird als durchschnittlicher Vermögenspreis für einen bestimmten Zeitraum berechnet. Gleitende Durchschnitte machen den Handel einfach. Gleichzeitig liefern sie zuverlässige Handelssignale, wenn sich der Kurs in einem Trend befindet.

So verwenden Sie gleitende Durchschnitte in der Praxis:

  • Öffnen Sie den Chart Ihres Handelsguts, z.B. EUR/USD, mit einem 1H-Zeitrahmen
  • Fügen Sie einen „schnellen“ gleitenden Durchschnitt mit einer Periode von 6
  • Fügen Sie einen andersfarbigen „langsamen“ MA mit einer Periode von 24 hinzu.
  • Beobachten Sie das Diagramm. Wenn der „schnelle“ MA den „langsamen“ von oben nach unten kreuzt, sollten Sie verkaufen.
  • Umgekehrt sollten Sie kaufen, wenn der „schnelle“ MA den „langsamen“ von unten nach oben kreuzt.
  • Verwenden Sie Stop-Loss- und Take-Profit-Orders oder schließen Sie Ihren Handel manuell, wenn ein entgegengesetztes Signal eintrifft.

Bitte beachten Sie, dass die MA-Strategie am besten funktioniert, wenn sich der Kurs eindeutig in einem Trend befindet, und möglicherweise nicht wie erwartet funktioniert, wenn der Kurs schwankt.

Um unabhängig von den Marktbedingungen zu profitieren, sollten Sie zusätzliche Instrumente wie z. B. Oszillatoren verwenden.

Der gleitende Durchschnitt ist eines der beliebtesten mathematischen Analyseinstrumente. Er ist recht einfach zu verwenden und wird als durchschnittlicher Vermögenspreis für einen bestimmten Zeitraum berechnet. Gleitende Durchschnitte machen den Handel einfach. Gleichzeitig liefern sie zuverlässige Handelssignale, wenn sich der Kurs in einem Trend befindet. So verwenden Sie gleitende Durchschnitte in der Praxis: Öffnen Sie den…